Mintos – Rendite mit Interner-Zinsfuß-Methode von OpenOffice oder Excel selber berechnen

Schlagwörter:

Wir überweisen 3 mal von unserem Bankkonto Geld zu Mintos. Am 1. Januar 2019 500€, am 10. Februar 2019 1.000€ und am 1. Juli 2019 2.000€. Insgesamt haben wir zu verschiedenen Zeitpunkten 3.500€ investiert. Am 1. Dezember wird uns in Mintos ein Kontostand von 3.700€ angezeigt. Welche jährliche Rendite ergibt sich?

Wir öffnen nun OpenOffice (Tabellendokument) oder Excel und geben die folgenden Werte ein.

In Zelle B7 geben wir die Formel =XINTZINSFUSS(B2:B5;A2:A5) ein. Der erste Parameter B2:B5 gibt den Bereich an, in dem die Zahlungsströme sind. Der zweite Parameter A2:A5 gibt den Bereich mit den Zeitpunkten der jeweiligen Zahlungsströmen an.

Es ergibt sich eine jährliche Rendite (p.a.) von 9,66%. Dabei sind Steuern auf die Erträge noch nicht berücksichtigt.

Die Interne-Zinsfuß-Methode betrachtet die Zahlungsströme, um die Rendite zu berechnen. Die ersten drei Überweisungen (500€, 1.000€, 2.000€) von unserem Bankkonto zu Mintos sind negativ, weil es Ausgaben sind. Wir haben danach weniger Geld auf dem Bankkonto. Der letzte Wert (3.700€) entspricht dem Betrag, den wir erhalten würden, wenn wir das komplette Geld inkl. der Zinsen wieder zu uns zurück überweisen würden. Es ist die Summe aus dem einbezahlten Geld (3.500€) und den Zinsen (200€). Streng genommen haben wie damit die Rendite der nicht realisierten Gewinne berechnet, denn das Geld ist ja noch bei Mintos.

Schreibe einen Kommentar