Aporia crataegi (Baumweißling)

Schlagwörter:

Vorkommen

Mit Ausnahme von Nordskandinavien und Großbritanien ist der Baumweißling in der ganzen palärarktischen Zone verbreitet. Er wandert stark und taucht deshalb auch in für ihn untypischen Geländen auf.

Sie bilden eine Generation, die von Mai bis Juli ausfliegt. Sie leben auf Schlehen, Weißdorn und Obstbäumen.

Raupen

Die Raupen bilden sich bereits im Sommer und überwintern dann in Gespinstnestern. Ihre Entwicklung schließen sie im Frühjahr ab.

Foto

Markus Straßfeld 15.6.97 Südeifel

Schreibe einen Kommentar